Doc-Nature's Shopempfehlungen

Montignac Methode :: Abnehmen mit Genuss ohne Diät
 

Bachblüten Ratgeber Doc NatureDie Montignac Methode :: Abnehmen mit Genuss :: Einführung

Einführung   Die Theorie im Detail   Günstige & Ungünstige Lebensmittel   Montignac's Grundregeln   Die 2 Phasen   Der Glykämische Index (GLYX, GI)   Weitere positive Auswirkungen   Forum zur Montignac Methode   Gesamter Montignac Ratgeber

Das Wesen der Montignac Methode: Sie wurde von dem Franzosen Michel Montignac begründet. Es handelt sich nach allgemeinen Sprachgebrauch um eine Diät, auch wenn Michel Montignac den Namen Diät strikt ablehnt. Es ist vielmehr ein langfristig angelegtes Prinzip für eine gesunde Ernährung und Lebensweise zur Vorbeugung gegen Krankheiten. Der bei anderen Diäten gefürchtete JoJo Effekt kann bei der Montignac Methode nicht eintreten.

Die Montignac Methode verspricht:

  • Dauerhafte Fettabnahme bei Übergewicht
  • Vorbeugung gegen Übergewicht
  • Vorbeugung gegen Altersdiabetes (Diabetes Typ II)
  • Verminderung von Risikofaktoren für Herz- und Gefässerkrankungen

Über Michel Montignac: Er wurde 1944 in Angoulême geboren und war beruflich als Europadirektor eines Pharmazeutischen Unternehmens sehr erfolgreich. Er begründete 1986 den Artulen Verlag, über den seine zahlreichen Publikationen zur Montignac Methode veröffentlicht werden. Unter dem Markennamen Montignac werden sehr hochwertige seiner Methode angepasste Lebensmittel hergestellt. Michel Montignac entwickelt seine Methode immer weiter und hat in seinem neuesten Buch "Die neue Trendkost" (mit glycaemic load) anfängliche Irrtümer revidiert.

Das Grundprinzip der Montignac Methode: Sie basiert auf der wissenschaftlich abgesicherten Erkenntnis, dass Fettleibigkeit nicht durch eine zu hohe Kalorienaufnahme verursacht wird. Eine Reihe epidemiologischer Studien beweisen, dass seit 1960 die tägliche Kalorienzufuhr (insbesondere durch Fett) in den westlichen Bevölkerungen um 25 bis 30 % verringert wurde und trotzdem die Fettleibigkeit im gleichen Zeitraum um 400% gestiegen ist.
Hunderte Studien aus den letzten 25 Jahren belegen, dass Entgleisungen bei der Ausschüttung des Hormons Insulin der ausschlaggebende Faktor für die Gewichtszunahme sind. Der so genannte Hyperinsulinismus (die übermäßige Ausschüttung des Stoffwechselhormons Insulin) löst die Fettablagerung aus. Die in der aufgenommen Nahrung enthaltene Energie wird nicht verwertet, sondern als Fett einlagert. Der Hyperinsulismus wird ausgelöst bzw. zumindest begünstigt durch die Aufnahme bestimmter Nahrungsmittel:

  • Neuartige industrielle Lebensmittel, die unseren Stoffwechsel vor Probleme stellen.
  • Chemische Veränderung von Lebensmitteln.
  • Physikalische Behandlung von Lebensmitteln.
  • Qualitativ minderwertge Lebensmittel (zB verursacht durch Kunstdünger oder Verarmung der Böden).
  • Lebensmittel mit einem ungünstigen glykämischen Index (GLYX).

Michel Montignac entwickelte ein wissenschaftlich abgesichertes Ernährungsmodell, bei dem bestimmte Nahrungsmittel bevorzugt werden. Und zwar solche, die durch einen günstigen glykämischen Index begrenzt resorbiert werden und die Stoffwechselvorgänge auslösen, bei denen die aufgenommene Energie verwertet und nicht als Fettreserve abgelagert wird.

 


 

Kochen, essen und dabei abnehmen - Band 2 :: im Buch Shop FloraCura 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Basiswissen Montignac Methode zum Abnehmen ::  Montignac Diät

Klassische Bachblüten - die 39 Essenzen nach Dr. Bach

Topthemen Gesundheit

Bachblüten Broschüren und Infos Gratis Downloads

Einführung
 

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. new
 

 

Die Flora Cura Groep: MiraFlowers, MiraPet, Fortem Flowers, Reichwein Remedies


Blog Forum Bachblüten & Gesundheit

Doc-Nature intern:

 

 

 

Bachblüten Ratgeber:

 

 

 

Bachblüten Repertorien:

 

 

 

Gesundheit Ratgeber:

 

 

 

 



© 2003 - 2017 Doc-Nature

HOME DOC NATURE - Bachblüten Lexikon  Medizinlexikon